Reiniger selbst machen: Das wohl beste, schnellste und günstigste Rezept für einen echt wirksamen Zero-Waste-Reiniger!

Reiniger selbst machen: Schnell, einfach und günstig

Vor knapp 2 Jahren ausprobiert und seitdem nie wieder einen anderen verwendet. Ist ein Argument, oder?

Zugegeben, mein Start mit selbst gemachten Reinigern war holprig. Mein erster Versuch hat die Badewanne nicht blitzeblank sauber gemacht, sondern eher schmierig und weder Kalk noch Rückstände von Shampoo & Co entfernt. Sehr ernüchternd, dieser Less-Waste-Versuch!

Bis mir die Freundin meines Cousins von ihrem Badreiniger-“Rezept” (aus dem Buch “Besser leben ohne Plastik”) und vor allem seiner bombastischen Wirksamkeit erzählt hat. Ich also kurzerhand in die Drogerie, alle Zutaten gekauft und wieder zurück zuhause alles zusammen gemischt. Mein Fazit: ICH. BIN. BEGEISTERT! Und zwar so sehr, dass ich seit circa zwei Jahren das Bad und sonstige verkalkte Flächen nur noch mit diesem Reiniger sauber mache. Andere Reiniger, die ich zwischendurch mal verwendet hatte, haben mich nicht mehr überzeugt und so kehre ich immer wieder zu diesem zurück.

Reiniger selbst machen: So geht’s!

Mit diesem schnellen und einfachen Rezept vermeidet man nicht nur EINE MENGE Verpackungsmüll, sondern spart auch Einiges an Geld, weil die Zutaten so ergiebig sind. Ausprobieren lohnt sich!

Was ihr braucht:

  • 400 ml Wasser
  • 1 EL Spülmittel
  • 2 EL Zitronensäure
  • 3 EL Essigessenz
  • Nach Belieben: 3-5 Tropen ätherisches Öl wie Eukalyptus, Teebaumöl oder Orange

Alle Zutaten gebt ihr in eine leere und saubere Sprühflasche, schüttelt ordentlich und: ta-da, fertig ist euer selbst gemachter Reiniger! Die Rezeptur ist so einfach und hat es trotzdem in sich:

  • Essigessenz und Zitronensäure lösen Kalk und bringen die Oberflächen zum Strahlen.
  • Das Spülmittel löst fettige Rückstände.
  • Das ätherische Öl sorgt durch seinen Duft für’s “Frische-Gefühl”.

Noch ein Tipp zum Schluss: Lasst den Reiniger wegen der sauren Essigessenz nicht allzu lang auf Silikonfugen und spült gründlich mit Wasser nach.

Habt ihr auch ein Rezept, mit dem man Verpackungsmüll sparen und einfach nachhaltiger leben kann? Schreibt es in die Kommentare – ich bin gespannt!

Zero-Waste-Reiniger selbst machen: So einfach geht's!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*