Es sind die kleinen Schritte…

Label_Peopletree

„Willst du deine Klamotten nicht erst mal richtig anziehen, bevor ich dich fotografiere?“ Nein, ich hatte gestern (zumindest kurz) meine Klamotten auf links gedreht und das war auch kein Aprilscherz. Warum, das erfahrt ihr in diesem Blog Post. Und außerdem auch, was die Überschrift mit dem Frühstück bei meiner Freundin Luana zu tun hat.

Gestern also habe ich meine Jeans und mein Longsleeve auf links gedreht. Denn gestern war der erste April und dieser Monat ist für mich ziemlich spannend. Nicht nur, weil im April viele liebe Menschen Geburtstag haben, sondern auch, weil ich in diesem Monat an einem ganz tollen Projekt mitwirken darf. Aber von vorn, zu meinen umgedrehten Klamotten: Vielleicht kannst du dich an Rana Plaza erinnern? Genau, dieses riesige Gebäude in Bangladesch war die Arbeitsstätte von immens vielen Arbeitern und Arbeiterinnen und ist am 24.04.2013 eingestürzt. Es gab über tausend Tote und noch viel mehr Verletzte. Ein Aufschrei ging durch die Medien und durch die Gesellschaft – denn in diesem Gebäude wurde Kleidung für die Modegiganten produziert, bei denen wir dann einfach und billig einkaufen. Nach den fürchterlichen Bildern und dem Aufschrei „Sowas darf nicht noch einmal passieren!“ gingen die meisten Menschen aber wieder zur Tagesordnung über und damit auch in ihre liebsten Shops, wo sie auch heute noch T-Shirts für 2€ kaufen, die in Bangladesch & Co. produziert wurden. Einige aber haben umgedacht und begonnen, sich zu fragen:

#whomademyclothes?

Dieser Hashtag soll eine Aufforderung an Marken und Firmen sein, zu zeigen, wer die Kleidung hergestellt hat, die wir tragen. Eine Gruppe von Fair Fashion Bloggern hat deshalb gestern, am 1. April ihre Kleidung umgedreht, das Label ihres Kleidungsstückes gezeigt und gefragt: Who made my clothes? Damit, und das macht diesen Monat für mich so spannend, haben wir ein wundervolles Projekt namens #wardroberevolution gestartet: Jeden Tag zeigt eine Modebloggerin ein Outfit zu einem bestimmten Thema. Am 24. April haben wir dann für dich eine großartige Überraschung geplant.

Wir? Das sind: 01.04. Anna und Esther vom Kunstkinder Mag | 02.04. Larissa von Larytales | 03.04. Anna von Annanikabu | 04.04. Anni von Fashion Fika | 05.04. Vreni von Jäckle & Hösle | 06.04. Mirjam von My Green Style | 07.04. Julia von Schrift und Herz | 08.04. Mari von maridalor | 09.04. Justine von Justine kept calm and went vegan |  10.04. Corinna von Kissen und Karma | 11.04. Kim von Kim goes Öko | 12.04. Marisa von My fair Ladies | 13.04. Bina von Stryletz | 14.04. Julia und Anna von subvoyage | 15.04. Frauke von Ekulele | 16.04. Feli von Felitales | 17.04. Amina von Grasgrün & Himmelblau | 18.04. Franziska von Veggie Love | 19.04. Sabrina von Today is… | 20.04. Barbara von Gretchens Fragen | 21.04. Chrisi von Madame Chrisi | 22.04. Mia von Helilahey | 23.04. Julia und Agnes Pauline vom Nice to have Mag | und am 24.04. Lisa vonat/least

Ich bin stolz und freue mich riesig, bei diesem Projekt dabei sein zu dürfen. Mein Outfit stelle ich am 7.4. vor, nicht verpassen!

PulliJeansNahGarten

All das habe ich beim gestrigen Frühstück auch Luana erzählt, meiner lieben Freundin. Von meinen kleinen Schritten in die Welt der Fair Fashion, zu einem nachhaltigeren, grüneren Leben. Und auch sie macht kleine Schritte, von denen ich erzählen will. Ihre große Leidenschaft ist ihr Garten und sie ist eine wahre Expertin, wenn es um Blumen, Bäume und alles Grüne geht. Für den Garten kauft sie aber fast nichts neu, sondern findet auf eBay Kleinanzeigen alles, was sie braucht: „Es ist viel schöner, eine alte und hässliche Bank abzuschleifen, neu zu lackieren und dann so zu schmücken, wie ich mir das vorstelle“ erzählt sie. Luana war das wohl gar nicht bewusst, aber auch sie macht mit ihrem wunderschönen Garten kleine, nachhaltige Schritte, in dem sie die Wertschöpfungskette von Produkten verlängert. Bei ihr ist es zwar keine Kleidung, aber dafür Bänke, Töpfe und Pflanzen. Egal, in welchem Bereich, jeder kleine Schritt zählt!

PulliJeansNahBank

Katze1

Longsleeve: People Tree
Jeans: Nudie Jeans
Schuhe: Vans
Katze: leider unverkäuflich, weil zuckersüß

Vielen Dank für die Fotos, liebe Luana.

5 thoughts on “Es sind die kleinen Schritte…

  1. Oh, wirklich sehr sehr schöne Fotos liebe Julia! Ich möchte auch gern so ein zuckersüßes Kätzchen! ♡ ♡ ♡
    Und ja, ich stimme dir absolut zu – Baby steps, egal in welchem Bereich. Luft nach oben gibt es immer, aber das was zählt, ist, dass man was tut!
    Liebste Grüße und einen schönen Abend für dich!
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*